EU AI ACT I Was Unternehmen jetzt wissen sollten

Mit der Einführung des EU AI-Acts, der KI-Verordnung der EU, wartet eine neue Verordnung zur Regulierung Künstlicher Intelligenz auf Unternehmen. Diese Regelung wird weitreichende Auswirkungen auf viele Unternehmen und deren Umgang mit KI-Technologien haben. Um Ihnen...

Datenschutzrechtliche Herausforderungen bei Cookies – Privacy by Design & Privacy by Default

Der Einsatz von sogenannten Third-Party-Cookies bzw. Drittanbieter-Cookies ist für Internet-Browser wie Firefox, Chrome oder Microsoft Edge heutzutage Standard. Bei solchen Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert...

AI-Act

Der AI-Act ist der weltweit erste umfassende Rechtsrahmen für den Einsatz von KI. Die EU nimmt hierdurch, wie schon bei der Einführung der DSGVO, eine Vorreiterrolle ein. Die Verordnung soll bereits Mitte 2024 in Kraft treten. Doch für wen gilt der AI-Act überhaupt?...

ChatGPT

ChatGPT Der OpenAI-Sprachgenerator erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Mit ihm ist es möglich, alle nur erdenklichen Aufgaben, von Rezepten über komplexe Matheaufgaben bis anwaltliche Gutachten, zu erledigen. Doch wie sieht es beim Datenschutz aus? ChatGPT...

Hinweisgeber-schutzgesetz

Hinweisgeberschutzgesetz EU-Richtlinie zum Schutz von Whistleblowern ist in Kraft Die Umsetzung der EU-Whistleblower-Richtlinie durch das neue Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) wurde nun durch den Bundestag beschlossen. Im Rahmen dieser Beitrages möchten wir Ihnen...

3G-Regelungen am Arbeitsplatz

3G-Regelungen am Arbeitsplatz: Veränderung des Infektionsschutzgesetzes Veränderung des Infektionsschutzgesetz und Speicherung des Impfstatus Die Maßnahmen zum Schutz vor der Pandemie wurden gelockert und das Infektionsschutzgesetz wurde mit Wirkung zum 20.03.2022...

Social Engineering

Social Engineering Angriffe auf Unternehmen sind keine Seltenheit und deshalb fahren immer mehr Unternehmen große Geschütze auf, um ihre IT-Bereiche besonders zu schützen. Daher mussten sich Angreifer neue Methoden ausdenken, um Unternehmen schaden zu können. Anstelle...

Beauty-Apps

Beauty-Apps und Datenschutz Immer mehr (insbesondere junge) Menschen verwenden Beauty-Apps. Nochmal eben schnell das Selfie etwas aufhübschen und dann in den Sozialen Medien hochladen. Bei manchen Apps kann lediglich digitales Make-Up aufgetragen werden, andere Apps...

Sprachassistenten

Sprachassistenten In der heutigen Zeit der Digitalisierung werden immer mehr digitale Systeme verwendet, um den Alltag zu erleichtern. Hierbei häufig auf Sprachsteuerung gesetzt. Mit den digitalen Sprachassistenten können Haushaltsgeräte, Smart-TVs oder auch...

TTDSG

TTDSG Seit dem 01.12.2021 gilt das Telekommunikations-Telemedien-Gesetz (TTDSG). Eine Übergangsfrist ist nicht vorgesehen, da die Mehrzahl der Regelungen der seit 2009 geltenden ePrivacy-Richtlinie des europäischen Parlaments und des Rates entsprechen. Das TTDSG...

unsere

M/NEWS

EU AI ACT I Was Unternehmen jetzt wissen sollten

Mit der Einführung des EU AI-Acts, der KI-Verordnung der EU, wartet eine neue Verordnung zur Regulierung Künstlicher Intelligenz auf Unternehmen. Diese Regelung wird weitreichende Auswirkungen auf viele Unternehmen und deren Umgang mit KI-Technologien haben. Um Ihnen...

mehr lesen

AI-Act

Der AI-Act ist der weltweit erste umfassende Rechtsrahmen für den Einsatz von KI. Die EU nimmt hierdurch, wie schon bei der Einführung der DSGVO, eine Vorreiterrolle ein. Die Verordnung soll bereits Mitte 2024 in Kraft treten. Doch für wen gilt der AI-Act überhaupt?...

mehr lesen

ChatGPT

ChatGPT Der OpenAI-Sprachgenerator erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Mit ihm ist es möglich, alle nur erdenklichen Aufgaben, von Rezepten über komplexe Matheaufgaben bis anwaltliche Gutachten, zu erledigen. Doch wie sieht es beim Datenschutz aus? ChatGPT...

mehr lesen

Hinweisgeber-schutzgesetz

Hinweisgeberschutzgesetz EU-Richtlinie zum Schutz von Whistleblowern ist in Kraft Die Umsetzung der EU-Whistleblower-Richtlinie durch das neue Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) wurde nun durch den Bundestag beschlossen. Im Rahmen dieser Beitrages möchten wir Ihnen...

mehr lesen

3G-Regelungen am Arbeitsplatz

3G-Regelungen am Arbeitsplatz: Veränderung des Infektionsschutzgesetzes Veränderung des Infektionsschutzgesetz und Speicherung des Impfstatus Die Maßnahmen zum Schutz vor der Pandemie wurden gelockert und das Infektionsschutzgesetz wurde mit Wirkung zum 20.03.2022...

mehr lesen

Social Engineering

Social Engineering Angriffe auf Unternehmen sind keine Seltenheit und deshalb fahren immer mehr Unternehmen große Geschütze auf, um ihre IT-Bereiche besonders zu schützen. Daher mussten sich Angreifer neue Methoden ausdenken, um Unternehmen schaden zu können. Anstelle...

mehr lesen

Beauty-Apps

Beauty-Apps und Datenschutz Immer mehr (insbesondere junge) Menschen verwenden Beauty-Apps. Nochmal eben schnell das Selfie etwas aufhübschen und dann in den Sozialen Medien hochladen. Bei manchen Apps kann lediglich digitales Make-Up aufgetragen werden, andere Apps...

mehr lesen

Sprachassistenten

Sprachassistenten In der heutigen Zeit der Digitalisierung werden immer mehr digitale Systeme verwendet, um den Alltag zu erleichtern. Hierbei häufig auf Sprachsteuerung gesetzt. Mit den digitalen Sprachassistenten können Haushaltsgeräte, Smart-TVs oder auch...

mehr lesen

TTDSG

TTDSG Seit dem 01.12.2021 gilt das Telekommunikations-Telemedien-Gesetz (TTDSG). Eine Übergangsfrist ist nicht vorgesehen, da die Mehrzahl der Regelungen der seit 2009 geltenden ePrivacy-Richtlinie des europäischen Parlaments und des Rates entsprechen. Das TTDSG...

mehr lesen

Schrems II

Schrems II Mit Geltung der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSG-VO) seit Mai 2018 regelte das „Privacy Shield“-Abkommen die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten aus der EU in den vereinigten Staaten von Amerika. Für jede Verarbeitung von...

mehr lesen

Arbeit im Home-Office

Arbeit im Home-Office Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage bedingt durch das Covid-19-Virus gilt die Home-Office-Pflicht. Hierdurch sollen möglichst viele Kontakte eingeschränkt werden. Viele Beschäftigte verarbeiten nun auch von zuhause aus sensible Daten....

mehr lesen
Gender Hinweis

Um die Lesefreundlichkeit der Website zu verbessern, wird an einigen Stellen bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform beinhaltet also keine Wertung, sondern hat lediglich redaktionelle Gründe.